Softwarepakete erstellen und verfeinern

Die Erstellung von Softwarepaketen kann mit Hilfe der bei Matrix42 mitgelieferten Werkzeuge geschehen. Die Werkzeuge sind über das „Packaging Center“ erreichbar. Dieses liegt als Paket vor, kann aber auch direkt aufgerufen werden.

Das Packaging Center befindet sich auf dem Empirum Server unter Empirum\Configurator\Packages\Matrix42\Packaging Center\<Versionsnummer>\Empirum Packaging Center.exe.

Die meistgenutzten Werkzeuge können jedoch auch ohne Umwege über das Packaging Center aufgerufen werden.

Das sind:

  • PackageWizard.exe (Assistent zum Erstellen von Software Paketen)
  • Empirum Package Editor.exe (Editor mit zwei Ansichten und Unterstützungsvarianten: Normal/Erweitert)

Wenn man tatsächlich eine Software in ein Paket fassen möchte, beginnt man zumeist mit dem PackageWizard und nimmt ggf. im Nachgang noch Änderungen mittels des Editors vor. Hat man etwas Routine und Verständnis gewonnen, so kann man gerade für bestimmte Zwecke sich direkt mit dem Editor, oder auch einem Editor seiner Wahl direkt an die Bearbeitung der Setup.inf machen. Vorlagen für die verschiedenen Installationsvarianten liegen im Unterverzeichnis „Templates“ des Packaging Centers.

Wie auch immer man ein Paket erstellt hat, so wird es zur Einbindung in die Empirum Management Console unter Empirum\Configurator\Packages abgelegt.

Die Ablagestruktur sollte wie folgt eingehalten werden:

Empirum\Configurator\Packages\<Hersteller bzw. Developername>\<Software>\<Version>\Install\<Setup.inf>

 

Besonderheiten:

  • Die Version sollte eine Zahl sein, bei der nachfolgende Versionen höhere Zahlen darstellen.
  • Die Setup.inf muss nicht zwangsläufig Setup.inf heißen. Wenn der Name von Setup.inf abweicht, so muss dieser konsequenterweise auch in der Setup.inf umbenannt werden, da diese hier mindestens zwei Mal referenziert wird.
  • Auch der Install Ordner kann anders lauten, dies muss jedoch auch in der Setup.inf angepasst werden.
/* */