Mit Empirum Windows 10 verteilen

Windows 10

Windows 10

Seit nun fast einem Monat ist Windows 10 offiziell freigegeben. Ich hatte bereits einen Artikel veröffentlicht, wie man mit Empirum Windows 10 Technical Preview verteilen kann. Noch vor der eigentlichen Veröffentlichung durch Microsoft hat Matrix42 bereits mit dem Update 1 für die Empirum Version 16 die Unterstützung für Windows 10 bekanntgegeben.

Empirum V16 Update 1

Das Update 1 für Empirum V16 wird auch Windows 10 Feature Pack genannt. Diese Version enthält bereits in allen Modulen die Unterstützung von Windows 10.

Windows 10 LTSB

Da sich Microsoft lange mit den LTSB Versionen zurückgehalten hat, sind diese SKUs noch nicht im Update 1 enthalten. Die Einbindung und Verteilung funktioniert trotz alledem. Hier muss man sich ggf. dem Trick mit der ImageInfo.ini bedienen, den ich im oben genannten Artikel bereits eingeführt habe. Dazu muss eine INI Datei mit dem Namen ImageInfo.ini bei den Betriebssystemquellen, im Verzeichnis (Empirum\EmpInst\SYS\Win10\<ServicePack>_{GUID}\<Sprache>) in dem auch die unattend.xml abgelegt ist, erstellt werden. Diese ImageInfo.ini sieht beispielhaft wie folgt aus:

[ImageInfo]
SKU=Windows 10 Enterprise 2015 LTSB

Diese ImageInfo.ini Datei wird, wenn vorhanden, von der end_winvista.eis Anpassung ausgelesen. Da sich jedoch die Variablen ab der Version 16 etwas geändert haben, muss hier in der end_winvista.eis eine Anpassung, gegenüber dem Artikel zur Empirum Version 15.1.9, vorgenommen werden. Die Anpassungen stehen unten auch zum Download bereit.

; ----------------------------------------------------------------------------
;SKU Override for non supported OS Versions
; ----------------------------------------------------------------------------
IFEXIST %E%%SysPath%\ImageInfo.ini THEN
READINI %E%%SysPath%\ImageInfo.ini ImageInfo SKU valueSKU 
IF "%valueSKU%"<>"" THEN
§ECHO_MSG="10 Custom script: end_winvista-[SKU Override] executed - ImageInfo.ini SKU value found"
GOSUB LINUX_ECHO

§SKU_LONG="%valueSKU%"
XMLSET %XMLWinPEPath%ImageInstall/OSImage/InstallFrom/MetaData[wcm:action="add"]/Key="/IMAGE/NAME"
XMLSET %XMLWinPEPath%ImageInstall/OSImage/InstallFrom/MetaData[wcm:action="add"]/Value="%SKU_LONG%"
§ECHO_MSG="10 Custom script: end_winvista-[SKU Override] SKU changed to: %SKU_LONG%"
GOSUB LINUX_ECHO
ENDIF
ENDIF
; ----------------------------------------------------------------------------

Windows 10 Treiberablage in Empirum

Wer die Release Notes zum Update 1 sorgfältig gelesen hat, hat festgestellt, dass die Windows 10 Treiber vorerst in der Windows 8 Struktur abgelegt werden. Dies sollte für den Großteil der Empirum Nutzer, die direkt von Windows 7 in Richtung 10 schielen kein Problem darstellen. Wenn man die Treibereinbindung über die Hardwareprofilverzeichnisse vornimmt, wie ich das in meinen anderen Artikel Empirum Treiberintegration – einfacher gemacht! erläutert habe, so kann man sich die Windows 10 Treiberstruktur auch analog zu den vorhandenen Treiberstrukturen befüllen. Die Einbindung der Treiber über die Empirum Management Console in die Win10 Verzeichnisstruktur wird von mir, als auch derzeit der Matrix42, nicht unterstützt!

Auch diese Anpassung geschieht über die end_winvista.eis.

Ich habe eine exemplarische und funktionierende end_winvista.eis Datei zum Download angehängt. Diese Datei funktioniert ab Empirum Version 16 und mit den Windows 10 Verzeichnissen und enthält somit beide oben genannten Anpassungen. Wenn man in der end_winvista.eis noch mehr Anpassungen durchgeführt hat, so sind die Änderungen zusammenzuführen.

Hier geht es zum Download:  end_winvista.eis.v16.0.1 (497 Downloads)

 

9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Hallo Herr Wild,

      ihre Frage hat sich mit einem meiner Vorgaben überschnitten.
      Ich habe heute den Beitrag freigegeben und hoffe damit Ihre Frage zu beantworten bzw. zur Entscheidung beizutragen.

      Viele Grüße
      Jochen Schmitt

  1. Hallo,

    wir haben die Version 16.0.3 im Einsatz und ich habe versucht die Win 10 Enterprise 2016 LTSB zu installieren.
    Es kommt trotz der Anpassung der end_winvista.eis und dem hinzufügen der ImageInfo.ini zur Fehlermeldung:
    „No Images are available“

    • Hallo Herr Schmidjell,

      bitte prüfen sie folgendes:
      Was gibt der nachfolgende Befehl für einen Namen zurück (install.wim der LTSB Version angeben)
      dism /Get-WimInfo /WimFile:install.wim
      Steht in der debug_unattend.xml des Clients (MAC8 Ordner) ihre in der ImageInfo.ini hinterlegte SKU bzw. was wird im PXE.log ausgegeben.
      Passen diese Werte überein?

      Viele Grüße
      Jochen Schmitt

      • Hallo Herr Schmitt,
        ich habe mittlerweile eine Antwort vom Support gekommen und der sagte mir, dass mit der Version 16.03 eine Verteilung von LTSB 2016 nicht möglich wäre. Dies ginge nur mit der 16.1
        LTSB 2015 würde aber gehen. Können Sie das bestätigen?

      • Hallo Herr Schmidjell,

        ich habe auf jeden Fall schon LTSB 2015 mit Empirum verteilt.
        Die LTSB Version 2016 habe ich noch nicht eingebunden und verteilt – denke aber, dass es gehen sollte, wenn auch vielleicht nicht mit dem Standard Import und Deployment.

        Viele Grüße
        Jochen Schmitt

    • Hallo Andreas,

      heute hatte ich das Thema nochmals mit einem befreundeten Consultant. Er hatte auch den Fehler „No Images are available“ bei einer Windows 10 Enterprise LTSB 2016 Installation. Schlußendlich lag es dort am hinterlegten Lizenzschlüssel, der nicht für LTSB passend war.

      Vielleicht hilft das?

      Viele Grüße
      Jochen

  2. Nachtrag:
    Der get-Info Befehl gibt aus: Windows 10 Enterprise 2016 LTSB
    Dies macht er übrigens auch ohne ihre Anpassungen…sprich….Empirum erkennt in der 16.03 die richtige SKU auch ohne Anpassung.
    Auch im PXE Log wird die richtige SKU angezeigt.

    • Hallo Herr Schmidjell,

      Um mehr sagen zu können, benötige ich das MAC8 Verzeichnis des Computers (bei dem es getestet wurde) als ZIP.
      Können Sie mir das per Mail zukommen lassen?

      Danke und Grüße
      Jochen Schmitt

Schreibe einen Kommentar


/* */