Lenovo Bereitstellungskarten

Gerade habe ich im Internet etwas recherchiert bezüglich Lenovo und BIOS Versionen, denn Lenovo benennt seine BIOS Versionen in einem eigenen Schema, wie z.B. „N29ET37W“. Das ist nicht wie z.B. bei dem Hersteller Dell eine Zahl, die einfach hochgezählt wird oder wie bei anderen Herstellern eine Versionsnummer wie 1.22. Bei den beiden letzteren Angaben kann man einfacher erkennen, was ist die neuere oder ältere Version des BIOS.In diesem Zuge bin ich in einem Lenovo Forum über die sogenannten „Recipe Cards“ bzw. Bereitstellungskarten gestolpert. Diese „Karten“ zeigen, wie man die entsprechenden Lenovo Modele identifiziert, wo die SCCM DriverPacks zu finden sind und mit welchen Parametern die zusätzlichen Treiber oder Programme zu installieren sind. Somit eine optimale Vorlage für das erweiterte Treiberhandling.

Die Lenovo Bereitstellungskarten findet ihr unter der folgenden URL: https://support.lenovo.com/de/de/solutions/ht104042

Beispiel einer solchen Bereitstellungskarte:

 

Schreibe einen Kommentar


/* */