Erweiterte Paketvoraussetzungen

Seit geraumer Zeit gibt es in den Paketeigenschaften die sogenannten „Erweiterten Bedingungen“. Neben den „Vorbedingungen“, die erfüllt sein müssen, damit ein Paket installiert wird, gibt es auch die Option „Bereits installiert“. Dieser Artikel geht jedoch hauptsächlich auf die „Vorbedingungen“ ein. Zuvor gab es auch schon Vorbedingungen, die ihr vielleicht anders wahrgenommen habt. So gibt es Vorbedingungen in Form von Systemvoraussetzungen, wie z.B.: min. Festplattenplatz auf Programmlaufwerk, einem Prüfwert oder Prüfdatei auf dem Reiter „Prüfung“ oder auch Paketabhängigkeiten auf dem Reiter „Version“. Wer weiß, vielleicht werden einige von den genannten in Zukunft „entfernt“? Wichtig, bevor ich es noch vergesse: Die erweiterten Bedingungen setzen den UEM Agenten voraus!

Prüfmöglichkeiten

Die neuen Vorbedingungen sind „universal“ einsetzbar und können folgende Eigenschaften prüfen:

  • Registrierung
  • WMI
  • Datei
  • Ordner

Ideen

Nachfolgend möchte ich nicht auf alle Möglichkeiten eingehen, euch jedoch ein paar Anregungen geben, die ich schon genutzt habe.

  • Ist das .NET Framework in einer bestimmten Version oder neuer installiert?
  • Hat das Windows einen bestimmten Versionsstand?
  • Handelt es sich um einen bestimmten Hardwaretyp?
  • Ist eine VPN Verbindung aktiv?

Ihr könnt auch mehrer Bedingungen „UND“ oder „ODER“ verknüpfen, wie ich das schon für Treiber gemacht habe. Vielleicht habt ihr auch coole Ideen oder Einsatzmöglichkeiten für Euch erkannt und wollt diese hier teilen. Ich bin gespannt und freue mich auf Feedback!

Beispiel

Zumeist habe ich bis dato auf Registry Werte geprüft, wie beim nachfolgenden detaillierteren Beispiel: „Ist das .NET Framework in einer bestimmten Version oder neuer installiert?“

Hier nochmals die Werte für eine einfachere Eingabe:

Registry Wert vergleichen
Registry Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\NET Framework Setup\NDP\V4\Full
Wert Name: Release
Vergleichstyp: Nummer
Operator: Größer als oder gleich
Wert: 461808

Übertragen von Vorbedingungen

Die Vorbedingungen, wie z.B. eine .NET Framework Voraussetzung beim UEM Agent Paket, müssen bei einer neuen Versionen eines Paketes nicht auch erneut eingeben werden. Zur einfachen Übernahme der vorhandenen Vorbedingungen könnt ihr die Funktion: „Vorbedingungen kopieren“ und „Vorbedingungen einfügen“ nutzen.

Matrix42 Hilfe

Da ich hier jetzt nicht alle Möglichkeiten eingehen werde und eingegangen bin, möchte ich Euch den Eintrag in der Matrix42 Hilfe natürlich nicht vorenthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.