Empirum und Windows 8.1

Zur Installation von Windows 8.1 mit Empirum (Matrix42 Physical Workplace Management) sind ein paar Dinge zu berücksichtigen, damit man gezielt zum gewünschten Erfolg kommt. Neben der aktuellen Empirum Version inklusive Patch Stand ist auch das „Feature Pack –  Windows 8.1 Support für Empirum 15.1“ notwendig. Nachfolgend werden Schritt für Schritt die zu beachtenden Punkte beschrieben.

Feature Pack –  Windows 8.1 Support für Empirum 15.1

Windows 8.1 wird in Empirum v15.1 derzeit als Windows 8 mit Service Pack 1 gehandhabt. Die Dateien zum „Feature Pack“ sind im „Matrix42 Marketplace“ zu finden. Eine Anmeldekennung ist Voraussetzung. Das „Feature Pack“ wird dort als „Windows 8.1 Support für Empirum v15.1“ bezeichnet und ist im rechten Teil des Fensters unter „Abonnements“ zu finden. Eine beiliegende Installationsanleitung erläutert Schritt für Schritt, wie die Erweiterung implementiert wird. Im Wesentlichen handelt es sich um das Kopieren von Dateien (Katalog-Informationen), Zusammenführen der End_Winvista.eis und dem Ausführen einer SQL Datei).

Wenn die Windows 8.1 Erweiterung bereits als „Preview Version“ installiert wurde, sollte die Anleitung noch genauer beachtet werden, als sonst schon. Wurde die „Preview Version“ mit Patch 06 bereits implementiert, sollte das aktuelle „Feature Pack“ nach dem Patch 07 nochmals installiert werden.

[Update: Ab dem Patch 09 für die Empirum Version 15.1 wird Windows 8.1 ohne weitere Anpassungen unterstützt. Die im oben genannten Feature Pack angepasste End_Winvista.Eis kann auch wieder auf den vorherigen Stand zurückgesetzt werden.]

Windows 8.1 Quellen

Bei den bisherigen Implementierung ist derzeit nur folgendes aufgefallen – bei der Nutzung von englischen Betriebssystem Quellen beim Download von der Microsoft Seite nur „English“ und nicht „English-International“ auswählen!

Importieren der Betriebssystemquellen

Der Import der Betriebssystemquellen geschieht wie gehabt und hier in der Matrix42 Hilfe erläutert. Wichtig ist, dass für Windows 8 bzw. 8.1 das WADK bereits importiert sein muss! Wenn man das WADK für Windows 8.1 importiert, sollte man zur Sicherheit noch einen Registry Key im Anschluss anpassen. Dazu den Wert von „HKLM\Software\Wow6432Node\Microsoft\Windows Kits\Installed Roots“ „KitsRoot81“ kopieren und an gleicher Stelle unter „KitsRoot“ nochmals eingefügen.

Erstellen einer Betriebssystemvorlage (OS Template)

Bei der Erstellung der dazugehörigen Betriebssystemvorlage ist es wichtig, die richtige Windows Edition auswählen. Das bedeutet „Windows 8 Pro“ bzw. „Windows 8 Enterprise“ und nicht „Windows 8.1“.

EPE Version

Auch die EPE Version ist derzeit noch entscheidend.
Hier ist das EPE mit der Version 3.10.7 (CardID 02.019) zu nutzen und derzeit nur diese!

Software-Pakete unter Windows 8.1 installieren

Zur Installation der bereits vorhandenen Software-Pakete, die man gegebenenfalls schon für Windows 7 verteilt hat, müssen nun auch die Software-Register als auch die Software-Pakete selbst für Windows 8 freigeben werden.

.NET FX3.5 Integration

Viele Softwarekomponenten benötigen das .NET Framework 3.5. Dieses ist bereits Bestandteil der Windows 8 bzw. 8.1 Quellen. Damit dieses jedoch auch direkt nach der OS Installation vorhanden ist, muss man das entsprechende Windows „Feature“ auch aktivieren. Wie das geht, erläutere ich in einem separaten Blog Artikel.

Ansonsten – Viel Spaß mit Windows 8.1 und Matrix42 Physical Workplace Management (Empirum).

Schreibe einen Kommentar


/* */