Einbinden eines Software-Paketes in Empirum (Basis)

Damit erstellte oder von anderen bereitgestellte Softwarepakete mit Matrix42 Physical Workplace Management (Empirum) verteilt werden können, müssen zwei Voraussetzungen getroffen werden.

  • Paket im Packages Ordner ablegen
  • Paket in der Standort Datenbank (SoftwareDepot) bekannt machen

Software Paket – Installationsdateien – ablegen

Das Software Paket muss im Packages Verzeichnis unterhalb der Freigabe Configurator$ (Standardeinstellung) abgelegt werden. Es sollte somit folgende Ordnerstruktur, durch die Ablage des Paketes, erstellt werden:

\\<EmpirumServer>\Configurator$\Packages\<Hersteller>\<SoftwareName>\<Version>\Install

Im Install Ordner liegt die Setup Information in Form einer Setup.inf oder auch anderem Namen.

Software Paket in das SoftwareDepot einbinden

Nachdem das Paket im Packages Ordner abgelegt wurde, muss dies der Standort Datenbank bekannt gemacht werden zur Verteilung. Dazu startet man die Empirum Management Console, kurz EMC, und wechselt in die Konfiguration und dort in Software-Management. In der Konfiguration des Software-Managements muss man das Register SoftwareDepot auswählen. Nun klickt man mit der rechten Maustaste auf ein Software-Register und wählt „Paket einfügen …“.

SoftwareDepot Paket einfügen

Paket in Empirum SoftwareDepot einbinden

Beim ersten Dialog wählt man „Ja“, da uns eine Installationsdatei in Form einer INF Datei vorliegt.

Dann navigiert man in einer Paketstruktur (<Hersteller>\<SoftwareName>\<Version>\Install) bis zur *.INF Datei.

Auswählen der Setup.inf Datei

Nach dem Öffnen der Setup.inf werden diverse Informationen aus der *.INF Datei übernommen und vorgeschlagen zur Übernahme.

Nun werden die absolut notwendigen Einstellungen, sowie weitere mögliche Einstellungen erläutert.

Paketeigenschaften

Auf dem Reiter „Darstellung“ muss zur Verteilung der Haken bei „Zur Installation freigeben“ gesetzt sein. Ansonsten wird das Paket nur auf Computern verteilt, die die Variable „READY_TO_INSTALL_TEST“ auf 1 gesetzt haben.

Empirum Paket Text und Name

Empfehlenswert ist es auch, die Version aus dem Feld Namen mit in das Feld Text zu übernehmen. Im oben genannten Falle kann man auch im Text einmal „Adobe“ entfernen, damit das Paket besser gelesen werden kann.

Optional kann hier auch noch ein Icon für die Software hinterlegt werden. Das Icon sollte eine ICO Datei sein, anstatt auf eine EXE Datei zu verweisen. Dies ermöglicht eine schnellere Bedienung bzw. Ladezeit der EMC! Eine Dokudatei, kann zur Dokumentation des Paketes für die EMC Nutzer dienen. Die Info-Datei kann bei der Nutzung des Software-Kiosks bei der Auswahl der Software angezeigt werden (Die Schaltfläche „Info“ wird dann im Kiosk bei der Auswahl der Software aktiv).

Empirum Paket - Silent Schalter

Als nächstes ist eine Angabe auf dem Reiter „Prüfung“ notwendig bzw. zu überprüfen. Der Befehl (im Feld Befehl) sollte mit einem Silent-Schalter versehen sein. Beim ersten Import bzw. Einfügen der Software in das SoftwareDepot, werden die Einstellungen aus dem Bereich [SetupInfo] aus der INF Datei übernommen. Bei nachträglichen Änderungen in der INF Datei, werden diese Einstellungen nicht mehr an diese Stelle übernommen!

Die „Silent“ Schalter kann  /S0, /S1, /S2 oder /S3 sein.

  • /S0 – es wird kein Setup.inf Fenster angezeigt
  • /S1 – es wird nur der Fortschrittsbalken der Setup.inf angezeigt
  • /S2 – es wird das Hintergrundbild und der Fortschrittsbalken der Setup.inf angezeigt.

Zusätzlich kann es notwendig sein, dass der Schalter /AW zusätzlich angehängt wird, wenn das Paket über benutzerspezifische Einstellungen verfügt, wie (z.B.: HKCU Werte, Sektionen oder Kopierbefehle mit CLIENT, …).

Alle Setup.exe Parameter, oder auch noch ausführlichere Beschreibung kann hier eingesehen werden.

Speichern nicht vergessen …

Sind diese Einstellungen gemacht, ist das Minimum an Einstellungen getätigt und der Dialog kann mit „OK“ verlassen werden und das SoftwareDepot gespeichert werden (Diskettensymbol).

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich versuche eine MSI Datei silent auf die Computer zu verteilen. Die Installation beginnt bleibt aber hängen. Es wird zum Beispiel nach einer Eingabe Aufforderung gefragt. Können sie mir helfen
    VG René puelzl

    • Hallo Herr Puelzl,

      bei Paketierungsschulungen lerne ich immer sich die Installationsroutine zuerst einmal ohne die Paketierungswerkzeuge anzusehen.
      Hierbei kann man beobachten, ob die Installationsroutine Eingaben abfragt, die nicht mit einer Standardantwort vorbelegt sind.

      Eingabe erforderlich
      Ist dies der Fall, muss man schauen, wie man diesen entsprechenden Wert setzen kann.
      Eine Variante ist es eine MST zu erzeugen mit Hilfe des PackageWizards.
      Eine andere Variante ist herauszufinden, welche MSI Property hier abgefragt wird und setzt diese entweder ebenfalls per PackagWizard oder eben zum Test per Kommandozeilenparameter..

      Testen kann man die Installation außerhalb des PackageWizards und Pakets mittels folgendem Aufruf:
      msiexec /i ALLUSERS=1 REBOOT=ReallySuppress /qb-!

      Eine Vorabrecherche im Internet kann sehr hilfreich sein.
      Hierzu den Namen der Anwendung + silent install in einer Suchmaschine eingeben.

      Falls Sie nicht weiterkommen, können Sie mir die Datei auch mal zukommen lassen, wenn sich nicht zu groß ist.
      Dazu sende ich Ihnen noch eine separate Mail.

      Viele Grüße
      Jochen Schmitt

Schreibe einen Kommentar


/* */